Ein Stadtrundgang
Auf Initiative des Mügelner Heimatvereins und des Stadtmarketingvereins in Zusammenarbeit mit der Stadt Mügeln entstand vor einigen Jahren die Idee, stadtgeschichtliche Orte und Bauten in Mügeln für Bürger und vor allem Gäste der Stadt Mügeln zu kennzeichnen. Kleine Tafeln informieren über die Benennung des Objekts und geben einige historische Daten wieder. So kann ein Spaziergang durch die Altstadt auch zu einem Ausflug in die Geschichte Mügelns werden.
Gern können Sie die Geschichte Mügeln´s auf diese Weise selbst erkunden. Es besteht auch die Möglichkeit der Stadtführung durch den Vorsitzenden des Heimatvereins. Bei Interesse wenden Sie sich dazu entweder telefonisch an die Stadtverwaltung oder per e-Mail direkt an den Heimatverein.
 
Tel.: (034362) 31457  Herr Lobe (Leiter Heimatmuseum)
e-Mail: heimatmuseum-muegeln@blue-fighter.de
 
 
Orte, die es bereits zu entdecken gibt
 
 
01. Rathaus
02. Stadtkirche St. Johannis
03. ehemalige Knabenschule
04. ehemaliges Pfarrhaus
05. Standort der ehemaligen Stadtmühle
06. Standort des ehemaligen Brücken- oder Schlosstores
07. ehemalige Schlossschule
08. Schloss Ruhethal
09. Feuerwehrgerätehaus
10. Baderei
11. Der Hirtenhack
12. Goetheschule
13. ehemalige Mädchenschule
14. Postdistanzsäule 1726
15. ehemaliges Altes Kino
16. Standort des ehemaligen Lommatzscher Tores
17. Der Hack
18. Mittelalterliche Fleischbänke
19. Postexpedition / Volksbank
20. Apotheke
21. ehemalige Stadtbrauerei
22. Standort des ehemaligen Grimmaischen Tores
23. ehemaliger Ratsteich
33. Kirche St. Marien (ehemalige Wallfahrtskirche)
47. Bahnhof (ehemalig größter Schmalspurbahnhof Europas)
Entnehmen Sie dem Ortsführer die Route für Ihren Spaziergang durch Mügeln.
Weiterhin sehenswert....
... der Heinrichsbrunnen
oder auch der "wiederentdeckte Brunnen"
 
Im Rahmen von Bauarbeiten wurde ein längst vergessenes Bauwerk, der Mügelner Altmarktbrunnen, wiederentdeckt, anschließend restauriert und umgestaltet. Im August 2005 erfolgte dann die feierliche Übergabe des Brunnens am Altmarkt mit der Statue des Heinrich von Mügeln an die Öffentlichkeit.
 
Heinrich von Mügeln lebte im 14. Jahrhundert unter anderem in Mügeln und besaß als Minnesänger weit über die Stadtgrenzen hinaus hohes Ansehen und trat auf zahlreichen Königs- und Kaiserhöfen im mittelalterlichen Europa auf.
  

... der Sonnenbrunnen

Der Brunnen in der Klosterstraße in Sornzig zählt zur Klosteranlage des Klosters Mariental Sornzig. Im November 1904 wurde mit dem Bau des Sonnenbrunnens am Kloster unter der  Bauaufsicht von Oscar George begonnen. Ein gutes Jahr später wurde der Brunnen im Beisein von Dr. Ludolf Colditz, Eigentümer des Klosters seit 1892, feierlich der Öffentlichkeit übergeben.