19.02.2024
Tag des Gesundheitsamts für Jung und Alt in Torgau
Das Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen öffnet am 19. März seine Türen und gewährt allen Interessierten einen Blick hinter die Kulissen. Anlass ist der deutschlandweite Tag des Gesundheitsamts, der seit 2019 auf Initiative des Robert-Koch-Instituts begangen wird.

In Nordsachsen werden Jung und Alt von 14 bis 18 Uhr an den Standorten Torgau (Südring 17) und Delitzsch (Richard-Wagner-Straße 7a) erwartet. „Neben Vorträgen und Workshops bieten wir einen Gesundheitscheck und eine Impfberatung an, außerdem Mitmachaktionen beispielsweise zur Zahngesundheit und zum richtigen Händewaschen. Auch Info- und Beratungsstände wird es geben“, so Gesundheitsamtsleiterin Dr. Steffi Melz.

Ernährungsberatung, Selbsthilfekontaktstelle, Betreuungsbehörde, Krebsberatungsstelle oder Sozialpsychiatrischer Dienst sind ebenfalls präsent. An beiden Standorten dürfen sich große und kleine Märchenfans zudem auf die Vorstellung eines Puppentheaters freuen. Jeweils um 16 Uhr beginnt der 45-minütige Ausflug ins Reich der Fantasie.
17.01.2024
Kinderreisepass zum 01.01.2024 abgeschafft
Seit 1. Januar 2024 dürfen Kinderreisepässe nicht mehr neu ausgestellt, verlängert oder aktualisiert werden. Bereits ausgestellte Kinderreisepässe können bis zum Ende ihrer Gültigkeit weiterverwendet werden.

weitere Informationen dazu in der Rubrik Rathaus / Einwohnerservice / Informationen aus dem Einwohnermeldeamt / Reisepass
02.11.2023
Stadtratswahl 2024 - Hinweise für Bewerber/innen
Informationen zur Stadtratswahl, insbesondere Hinweise im Wahlvorschlagsverfahren sowie die notwendigen Formulare finden Sie in der Rubrik Rathaus / Stadtratswahl 2024
08.09.2023
Neue Bürgerbroschüre
Alle 7 Jahre wird unsere Bürgerbroschüre erneuert. Nun ist sie da und etwas aufgefrischt. Zur neuen Broschüre gehört auch ein kleiner Hörbeitrag zur Stadt. Die Broschüre gibt es ab morgen im Geoportal, ab nächste Woche im Rathaus und der Touristinfo im Grünen Laden.
21.03.2023
Mikrozensus 2023
Medieninformation

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Amtliche Haushaltsbefragung - Mikrozensus 2023

Eine umfassende Bevölkerungszählung wie der Zensus 2022 im Vorjahr findet im Freistaat Sachsen - wie im gesamten Bundesgebiet - nur alle 10 Jahre statt. Hingegen wird der Mikrozensus („kleineVolkszählung“) jährlich durchgeführt und demnach auch im Jahr 2023 erhoben. Der Mikrozensus ist eine bundesgesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung mit Auskunftspflicht, bei der ein Prozent der sächsischen Bevölkerung (rund 20.000 Haushalte) stellvertretend für alle von Januar bis Dezember z.B. zu Themen wie Haushaltsstruktur, Erwerbstätigkeit, Arbeitsuche, Besuch von Schule oder Hochschule und Quellen des Lebensunterhalts befragt wird. Dadurch werden mit kürzerem Abstand und geringerem Aufwand als beim „großen“ Zensus wichtige Informationen für Politik, Verwaltung, Wissenschaft und die Öffentlichkeit gewonnen. In den Mikrozensus sind auch international abgestimmte Fragen integriert, mit denen man zum Beispiel die Arbeitsmarktbeteiligung, Einkommen und Lebensbedingungen der Menschen in Europa vergleichen kann. Das Frageprogramm 2023 enthält außerdem zusätzliche Fragen zur Kranken-und Rentenversicherung der Haushalte.

Die Auswahl der zubefragenden Haushalte erfolgt nach den Regeln eines objektiven mathematischen Zufallsverfahrens. Dabei werden nicht Personen, sondern Wohnungen ausgewählt. Um auch Aussagen über Veränderungen und Entwicklungen in der Bevölkerung treffen zu können, werden die ausgewählten Haushalte in der Regel bis zu viermal (maximal zweimal innerhalb eines Jahres) befragt.

Die Befragung erfolgt vorrangig durch geschulte Erhebungsbeauftragte, entweder telefonisch oder auch persönlich vor Ort. Im Jahr 2022 nutzten rund 70 Prozent der Haushalte diesen zeitsparenden Erhebungsweg. Die eingesetzten Erhebungsbeauftragten legitimieren sich mit einem Sonderausweis des Statistischen Landesamtes. Sie sind zu den entsprechenden Gesetzen und einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzes belehrt und zur Geheimhaltung verpflichtet.
Alternativ besteht die Möglichkeit, den Mikrozensus-Fragebogen eigenständig online oder auf Papier auszufüllen. Alle Einzelangaben werden geheim gehalten und dienen ausschließlich den gesetzlich bestimmten Zwecken.

Auskunft erteilt: Beate Schirwitz, Tel.: 03578-33-2110 oder mikrozensus2020@statistik.sachsen.de
13.04.2022
Mobile Kinder- und Jugendarbeit in Mügeln
Nähere Informationen zur mobilen Kinder- und Jugendarbeit und wer euer Ansprechpartner ist, findet ihr in der Rubrik Leben in Mügeln / Mobile Kinder- und Jugendarbeit. Schaut doch mal rein!
13.01.2020
Sperrung des Empfangs alter Office-Formate in E-Mail-Anhängen
Die Behörden des Freistaates Sachsen nehmen E-Mail-Anhänge mit alten Office-Formaten (.doc, .xls, .ppt) ab 1. Januar 2020 nicht mehr entgegen. In solchen Fällen wird lediglich der Mailtext zugestellt. Grund für die Sperrung sind Sicherheitserwägungen des Freistaates, da die alten Office-Formate seit Monaten u. a. dafür genutzt werden, mit darin versteckter Schadsoftware Computer und Netzwerke anzugreifen und lahmzulegen.

Die Sperrung der alten Office-Formate wird im gemeinsamen Netz von Freistaat und Kommunen in Sachsen umgesetzt. Das betrifft demnach alle Behörden des Freistaates (im Sächsischen Verwaltungsnetz) und alle Kommunen, die an das Kommunale Datennetz angeschlossen sind. Sowohl Absender als auch Empfänger einer solchen E-Mail werden über die Sperrung des Anhangs informiert.