11.06.2021
Digitaler Impfpass ab 14.06.21 in Marktapotheke erhältlich
Der Digitale Impfpass ist ab dem 14.06.21 in der Marktapotheke Mügeln erhältlich.

Statt den gelben Impfpass ständig bei sich tragen zu müssen, können Geimpfte ihre Immunisierung künftig über eine App auf ihrem Smartphone nachweisen - bespielsweise auf Reisen, in Restaurants oder beim Frisör. Der digitale Impfnachweis kann als QR-Code über die CovPass-App oder die Corona-Warn-App genutzt werden. Es ist auch möglich, den QR-Code auszudrucken und bei Bedarf vorzuzeigen, wenn man kein Smartphone hat oder die Apps nicht nutzen möchte.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, bittet die Apotheke um telefonische Voranmeldung unter 034362 32446.
08.06.2021
Inzidenz stabil unter 35: Vielerorts entfällt die Testpflicht
Der Landkreis Nordsachsen liegt heute (08.06.21) laut Robert-Koch-Institut (RKI) 14 Tage in Folge unter dem Inzidenzwert 35, was laut sächsischer Corona-Schutzverordnung öffentlich bekannt zu machen ist. Die Verordnung gilt noch bis einschließlich 13. Juni 2021.

Durch die anhaltende Unterschreitung des derzeit niedrigsten Schwellenwertes entfällt somit ab morgen (09.06.21) die Testpflicht beispielsweise für Einkauf und körpernahe Dienstleistungen, in der Gastronomie und Hotellerie, in Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie in Volkshochschulen, Kunst-, Musik- und Tanzschulen. Im Landkreis Nordsachsen gelten damit dieselben Bedingungen wie in der benachbarten Großstadt Leipzig, die ebenfalls seit 14 Tagen unter dem Inzidenzwert 35 liegt.

Stand heute (08.06.21) verzeichnet das RKI für Nordsachsen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 12,1. Seit 5. Mai 2021 liegt der Wert stabil unter 165, seit 6. Mai unter 150, seit 14. Mai unter 100, seit 26. Mai unter 50 beziehungsweise 35.
03.06.2021
Das Freibad Mügeln öffnet am Samstag, 05.06.2021.
Das Freibad Mügeln öffnet am Samstag, 05.06.2021, um 10.00 Uhr!
Wir bitten die aktuellen Hinweise zum Badbesuch in der Rubrik Kultur & Freizeit, Stadtbad Mügeln, zu beachten.
31.05.2021
Inzidenz stabil unter 50: Schulen und Kitas zurück im Regelbetrieb
Der Landkreis Nordsachsen liegt heute (31.05.21) laut Robert-Koch-Institut (RKI) den fünften Werktag in Folge unter dem Inzidenzwert 50, was laut sächsischer Corona-Schutzverordnung öffentlich bekannt zu machen ist. Die Verordnung in ihrer neuesten Fassung tritt ebenfalls am heutigen Montag in Kraft.

Die anhaltende Unterschreitung des Schwellenwertes ermöglicht unter anderem, dass ab dem übernächsten Tag, also ab Mittwoch (02.06.21), unter den in der Corona-Schutzverordnung genannten Auflagen alle Schulen und Kitas in den Regelbetrieb zurückkehren können, Gastronomie auch in Innenräumen zulässig ist, Zuschauer bei Sportveranstaltungen erlaubt sind und sich bis zu zehn Menschen unabhängig vom jeweiligen Hausstand treffen dürfen. Im Landkreis Nordsachsen gelten dann dieselben Bedingungen wie bereits ab heute (31.05.21) in der benachbarten Großstadt Leipzig.

Stand heute (31.05.21) verzeichnet das RKI für Nordsachsen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 25,8. Seit 5. Mai 2021 liegt der Wert stabil unter 165, seit 6. Mai unter 150, seit 14. Mai unter 100, seit 26. Mai unter 50 bzw. 35. Die nächste Lockerungsstufe wird laut aktuell geltender, sächsischer Corona-Schutzverordnung erreicht, wenn der Landkreis an 14 Tagen in Folge den Inzidenzwert 35 unterschreitet. Bei anhaltender Tendenz wäre das am 8. Juni 2021 der Fall.
27.05.2021
Ausschreibung zum Grundstück Ehemaliger Jugendclub Mügeln
Die Stadt Mügeln verkauft das Objekt Am Alten Wasserwerk 32 (ehemaliger Jugendclub). Ausschreibungsende ist am 05.07.2021. Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter der Rubrik Leben in Mügeln, Bauen & Wohnen, Grundstücksmarkt.
19.05.2021
Inzidenz anhaltend unterschritten: „Bundesnotbremse“ tritt außer Kraft
Der Landkreis Nordsachsen liegt heute (19.05.21) laut Robert-Koch-Institut (RKI) den fünften Werktag in Folge unter dem Corona-Inzidenzwert von 100, was laut Infektionsschutzgesetz öffentlich bekannt zu machen ist. Durch die anhaltende Unterschreitung tritt zwei Tage später die „Bundesnotbremse“ außer Kraft und es gilt wieder vollumfänglich die sächsische Corona-Schutzverordnung.

Das hat unter anderem zur Folge, dass in Nordsachsen ab Freitag (21.05.21) die nächtliche Ausgangssperre hinfällig wird, einfache OP-Masken im öffentlichen Nahverkehr ausreichen, Baumärkte, Fitness-, Kosmetik- und Sonnenstudios, die Außengastronomie, Kultureinrichtungen sowie Kunst-, Musik- und Tanzschulen unter Auflagen wieder öffnen dürfen. Erlaubt sind mit Kontakterfassung ebenfalls der Betrieb von Campingplätzen und die Vermietung von Ferienwohnungen. Auch für den Amateursport drinnen und draußen gibt es gemäß sächsischer Corona-Schutzverordnung zahlreiche Erleichterungen gegenüber dem Bundesgesetz.

Im Landkreis Nordsachsen gelten somit noch vor Pfingsten dieselben Bedingungen wie seit vergangenem Freitag (14.05.21) in der benachbarten Großstadt Leipzig. Bereits ab dem heutigen Mittwoch (19.05.21) hat das Kultusministerium den Wechselunterricht an den nordsächsischen Grundschulen beendet.

Stand heute (19.05.21) verzeichnet das RKI für Nordsachsen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 62,7. Seit 5. Mai liegt der Wert stabil unter 165, seit 6. Mai unter 150, seit 14. Mai unter 100. Die nächste Lockerungsstufe wird erreicht, wenn der Landkreis an fünf Werktagen in Folge den Inzidenzwert 50 unterschreitet.
18.05.2021
Grundschulen gehen in eingeschränkten Regelbetrieb
Medieninformtion des Freistaates Sachsen vom 17.05.2021:

In zwei Landkreisen können Grundschulen in eingeschränkten Regelbetrieb gehen

In den Landkreisen Vogtland und Nordsachsen können die Grundschulen ab Mittwoch, 19. Mai, wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Der Wechselunterricht an Grundschulen wird in Absprache mit den Landkreisen aufgehoben. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 gesunken ist, gilt nicht mehr die Bundesnotbremse, sondern die Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen. Damit kann der Unterricht an Grundschulen wieder für alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz, aber nach dem Prinzip der festen Gruppen und Klassen stattfinden.

Keine Veränderungen gibt es für Kindertageseinrichtungen. Kinderkrippen und Kindergärten, einschließlich heilpädagogische Kindertageseinrichtungen befinden sich ohnehin bereits im eingeschränkten Regelbetrieb mit festen Gruppen und Bezugspersonen. Gleiches gilt auch für die Horte. In den Kindertagespflegestellen kann nunmehr wieder Regelbetrieb stattfinden.
17.05.2021
Corona-Infektion: Genesene können Nachweis jetzt online anfordern
Die Landkreisverwaltung hat eine unkomplizierte Lösung geschaffen, den Corona-Genesenen-Nachweis online beim Gesundheitsamt anzufordern. Das ist ab sofort unter der Internetadresse https://mitdenken.sachsen.de/GenesenennachweisTDO möglich.

Der Genesenen-Nachweis bescheinigt den laborbestätigten Befund, der in der Regel mittels PCR-Test erfolgte, für die Zeit von mindestens 28 Tagen nach und maximal sechs Monaten seit der Sars-CoV-2-Infektion. Genesene gelten laut neuer Bundesverordnung zur Erleichterung von Corona-Schutzmaßnahmen dann den vollständig Geimpften und negativ Getesteten gleichgestellt.

Bürgerinnen und Bürger, die im vergangenen halben Jahr eine Quarantäne-Bescheinigung des Landratsamtes Nordsachsen aufgrund eines positiven Corona-Befundes erhalten haben, können den entsprechenden Nachweis nunmehr online über das Beteiligungsportal des Landkreises anfordern. Für Personen, die aktuell mit dem Corona-Virus infiziert sind, erfolgt die Ausstellung des Genesenen-Nachweises automatisch nach Ablauf der Quarantäne.

Das Landratsamt bittet darum, von telefonischen Anfragen zur Ausstellung eines solchen Genesenen-Nachweises abzusehen.
12.05.2021
Stelle des Standesbeamten neu zu besetzen
Die Stadt Mügeln sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Standesbeamten/Sachbearbeiter Ordnungswesen (m/w/d). Ausführlichen Informationen zur Stelle finden Sie unter der Rubrik Rathaus / Stellenausschreibungen.
11.05.2021
Click & Meet wieder möglich
Der Landkreis Nordsachsen liegt heute (11.05.21) laut Robert-Koch-Institut (RKI) den fünften Werktag in Folge unter dem Corona-Inzidenzwert von 150, was laut Infektionsschutzgesetz öffentlich bekannt zu machen ist. Die anhaltende Unterschreitung zieht eine weitere Lockerung der sogenannten „Bundesnotbremse“ nach sich. Ab dem übernächsten Tag (13.05.21) ist im Einzelhandel wieder „Click & Meet“ zulässig, wegen des Feiertages ab Freitag (14.05.21). Für „Click & Meet“ ist eine Terminreservierung im jeweiligen Geschäft notwendig, Kontaktdaten müssen angegeben und ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden.

Nachdem bereits gestern (10.05.21) laut RKI den fünften Werktag in Folge die 165er Inzidenzmarke im Landkreis Nordsachsen unterschritten wurde, dürfen ab morgen (12.05.21) wieder Schulen im Wechselunterricht und Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen.

Unterschreitet der Landkreis als nächstes an fünf Werktagen in Folge den Inzidenzwert 100, dann tritt zwei Tage später die „Bundesnotbremse“ außer Kraft und es gilt wieder vollumfänglich die sächsische Corona-Schutzverordnung. Umgekehrt käme es bei einer neuerlichen dreitägigen Überschreitung der Schwellenwerte 100, 150 oder 165 am jeweils übernächsten Tag wieder zu Verschärfungen.

Stand heute (11.05.21) verzeichnet das RKI für Nordsachsen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 124,4. Seit 5. Mai 2021 liegt der Wert stabil unter 165, seit 6. Mai 2021 unter 150.
10.05.2021
Schulen und Kitas dürfen ab 12.05.2021 wieder öffnen
Der Landkreis Nordsachsen liegt heute (10.05.21) laut Robert-Koch-Institut (RKI) den fünften Werktag in Folge unter dem Corona-Inzidenzwert von 165, was laut Infektionsschutzgesetz öffentlich bekannt zu machen ist. Die anhaltende Unterschreitung zieht eine Lockerung der sogenannten „Bundesnotbremse“ nach sich. Am übernächsten Tag (12.05.21) dürfen Schulen im Wechselunterricht und Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb wieder öffnen.
10.03.2021
Vorübergehende Verlegung des Polizeistandortes Mügeln
Aufgrund von umfangreichen Sanierungsmaßnahmen im Rathaus wird der Polizeistandort Mügeln vorübergehend vom jetzigen Standort (Stadtverwaltung Mügeln, Markt 1) in die Hackstraße 4a in Mügeln verlegt. Die Sprechstunden der Bürgerpolizisten bleiben unverändert und finden nach wie vor dienstags von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr und donnerstags von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Bürgerinnen und Bürger können sich mit Ihren Anliegen ab dem 8. März 2021 dorthin oder an das Polizeirevier Oschatz wenden. Die Baumaßnahmen dauern voraussichtlich bis Dezember 2022 an.
19.10.2020
Rathaus bleibt geschlossen: Bitte Termin vereinbaren
Aufgrund der aktuellen Corona-Fallzahlen bleibt das Rathaus für den Spontanbesuch bis auf Weiteres geschlossen. Die Rathausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sind aber nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (034362/41-00) für jedermann zu sprechen oder per E-Mail zu erreichen. Dabei bitten wir jedoch darum, nur dringend notwendige Termine zu vereinbaren. Wir möchten damit das Ansteckungsrisiko für unsere Beschäftigten sowie Kundinnen und Kunden reduzieren und persönliche Kontakte einschränken.

Die städtische Bibliothek wird zunächst wieder auf eine Ausleihe aus dem Fenster im Hinterhof umstellen. Dies hat sich bereits im Frühjahr als gute Alternative zum Normalbetrieb erwiesen.

Beim Besuch des Rathauses beachten Sie bitte, dass
• Sie nur eintreten, wenn Sie sich gesund fühlen und Sie innerhalb der letzten 14 Tage keinen Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatten,
• Sie stets einen Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen eingehalten,
• Sie sich Ihre Hände desinfizieren – ein Desinfektionsspender ist aufgestellt und
• Maskenpflicht besteht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
13.01.2020
Sperrung des Empfangs alter Office-Formate in E-Mail-Anhängen
Die Behörden des Freistaates Sachsen nehmen E-Mail-Anhänge mit alten Office-Formaten (.doc, .xls, .ppt) ab 1. Januar 2020 nicht mehr entgegen. In solchen Fällen wird lediglich der Mailtext zugestellt. Grund für die Sperrung sind Sicherheitserwägungen des Freistaates, da die alten Office-Formate seit Monaten u. a. dafür genutzt werden, mit darin versteckter Schadsoftware Computer und Netzwerke anzugreifen und lahmzulegen.

Die Sperrung der alten Office-Formate wird im gemeinsamen Netz von Freistaat und Kommunen in Sachsen umgesetzt. Das betrifft demnach alle Behörden des Freistaates (im Sächsischen Verwaltungsnetz) und alle Kommunen, die an das Kommunale Datennetz angeschlossen sind. Sowohl Absender als auch Empfänger einer solchen E-Mail werden über die Sperrung des Anhangs informiert.