https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-284150.html

Mario D. Richardt ist diesmal zu Gast in der Turnhalle der Grundschule in Mügeln. Das Quiz dreht sich rund um die Stadt. Und bei der Tagesaufgabe geht es um eine Fassadenuhr in Reuth im sächsischen Vogtland.

weitere Informationen

Derbysieger Derbysieger He He!!!

In einem denkwürdigen Spiel gewinnt der SVMA zu Hause gegen Blau - Weiß Wermsdorf mit 5:4!

Eine geschlossen kämpferische Mannschaftsleistung, Dreifachtorschütze Ben Dechert, der bei seinem Heimdebüt für die I. Mannschaft alles überragte und Schlussmann Arne Schütze, der gegen die offensiv starken Hubertusburger mehrfach glänzend parierte, waren die Garanten für den zweiten Derbysieg dieser Spielzeit! 💪💪💪

weitere Informationen

Der Wahnsinn hat einen Namen. Derby in Mügeln!

SV Mügeln-Ablaß 09 vs. FSV Blau Weiß Wermsdorf 5:4 (0:1)

Bei schwierigen Platzbedingungen entwickelte sich vom Anpfiff weg ein munteres Spielchen. Die Gäste aus Wermsdorf deutlich wacher und sofort mit zwingenden Aktionen. Eine Volleyabnahme von Staude lenkt Schütze gerade noch über den Querbalken. Bei der ersten kleinen Offensivaktion der Heimelf eine Schrecksekunde. Nach Eckball Becker prallen Naumann und Dechert zusammen und Erstgenannter zieht sich einen Nasenbeinbruch zu. Gute Besserung an dieser Stelle. Der SVMA musste somit frühzeitig wechseln und die gewohnte Defensive umstellen. In der 25. Spielminute die verdiente Führung für die Blau-Weißen. Nach einem schnellen Vorstoß ist es am Ende Florian Böttger, der sich gegen gleich drei SVMA-Akteure durchsetzen kann und den Ball von der Strafraumgrenze über Schütze hinweg ins Tor löffelt. Sicher als Flanke gedacht, senkt sich die Kugel ins lange Eck. Wermsdorf spielbestimmend aber fahrlässig in der Chancenverwertung. Freiberg frei aus 7 Metern und Weidner per Kopf verpassen es die Führung auszubauen und einmal rettet der Pfosten für die Heimelf. Offensiv finden die 09er kaum statt. Schindler verzieht nach einer Einzelaktion und Ziegler prüft Schönitz im FSV Gehäuse per Fernschuss. Der SVMA war mit dem knappen Rückstand gut bedient und suchte während des Pausentees nach Lösungen.

Die zweiten 45 Minuten sollten den Begriff Fussballfest bei Weitem übertreffen. Die „jungen Wilden“ aus dem Obstland kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Mit viel Tempo über die rechte Außenbahn ist es Rick Schubert, der die Lücke sieht und Ben Dechert mustergültig bedient. In seinem erst zweiten Pflichtspiel im Herrenbereich schließt er schon ab wie ein „alter Hase“ und markiert den Ausgleich. Wie beflügelt stürmen die von Paul Erdmann gecoachten Mügelner weiter. Über eine Passstafette zwischen Schindler und Hoffmann landet der Ball bei Philipp Fischer, welcher einfach direkt zum zweiten Pfosten flankt. Ben Dechert zeigt seinen Torinstinkt und muss den Ball nur noch über die Linie drücken. Die erste Halbzeit ist auf den Kopf gestellt und es geht munter weiter. Die Gäste im Vorwärtsgang werden für ihre aufgerückten Verteidiger bestraft. Nach Balleroberung zeigen die 09er einen lehrbuchmäßigen Konter, welchen Ziegler mit einem gefühlvollen Schlenzer zur Zwei-Tore-Führung vollendet. Keine Zeit zum Durchatmen. Die noch feiernde Heimelf wird umgehend bestraft. Ein schnell vorgetragener Angriff über Böttger und Staude, knallt der heranrauschende Sebastian Hanisch ins linke untere Eck. Doppelschlag? Das können auch die Gäste. Nur vier Minuten später belohnen sich die Wermsdorfer für ihren Aufwand. Völlig unnötig lässt sich der SV Mügeln-Ablaß auskontern und Pascal Weidner schiebt zum erneuten Ausgleich ins lange Eck ein. Die Heimelf komplett von der Rolle und die Gäste im absoluten Angriffsmodus. Einen Beckedahl-Freistoß lenkt Schütze um den Pfosten und sollte er doch mal geschlagen sein, dann steht da ja noch der Pfosten. Wieder war es Pascal Weidner der seine Gegenspieler düpiert und das Leder an das Alu knallte, zu allem Überfluss für den FSV verpasst Staude den Abpraller. Vielleicht die entscheidende Szene und wieder Robby Staude involviert. Von Florian Böttger perfekt verdient, findet er sich allein vor Schütze wieder, doch dieses Duell sollte der Hüter für sich entscheiden. Den strammen Abschluss kratzt der Schlussmann aus dem linken unteren Eck und hält die Gastgeber im Spiel. Bittere Wahrheit und nächste Floskel: „Wer sie vorn nicht reinmacht, bekommt sie hinten eingeschenkt“! Tony Müller schlägt einen langen Freistoß, vorbei an Freund und Feind landet das Streitobjekt bei Manuel Becker, welcher mit all seiner Routine den Ball gegen die Laufrichtung von Schönitz zur überraschenden Führung einköpft. Das Spektakel in vollem Gange und einer hatte noch nicht genug. Ben Dechert, „Man of the Match“ hatte noch einen im Köcher und knallt die Kugel aus sechzehn Metern unter den Querbalken. Ausnahmezustand in Mügeln, doch kein Ende in Sicht. Der FSV mit offenem Visier, aber glücklos. Diverse Fernschüsse und eine Weidner-Aktion verfehlen das Ziel. Aufgrund der Tore und Auswechslungen zeigt der souveräne Schiedsrichter Hartländer vier Minuten Nachspielzeit an. Und es sollte nochmal klingeln. Mit der letzten Aktion trägt sich auch Denny Beckedahl noch in die Torschützenliste ein. Sein Freistoß vom Strafraumeck trudelt durch das Getümmel und schlägt am zweiten Pfosten ein.

Schluss, Aus, Ende. Was für ein Derby. Mügeln-Ablass in Exstase, der Gast aus Wermsdorf ungläubig, wie dieses Spiel verloren gehen konnte. Die größten Gewinner waren am Ende sicher die zahlreichen Zuschauer.

SVMA: Schütze, Klingner (ab 75. Min. Diettrich), Müller, Naumann (ab 10. Min. Schubert), Lupatsch, Hoffmann (ab 90. Min. Unger), Ziegler, Fischer, Becker, Dechert, Schindler

FSV Blau-Weiß: Schönitz, Siebert, D. Weidner, Freiberg, Hanisch (ab 76. Min. Rademacher), Böttger, P. Weidner, Eckert, Körner, Staude, Beckedahl

weitere Informationen

Wenn auch noch etwas früh, aber schon mal vorplanen:

Parkfest Schweta 2019

Programm:

EINTRITT im PARK FREI / ABENDVERANSTALTUNGEN im ZELT mit EINTRITT

Freitag: 31.05.2019

Ab 17 Uhr Schausteller-Betrieb im Park
Ab 18 Uhr Altherren Fussballtunier im Park
AB 19 Uhr LAMPION UMZUG mit dem SPIELMANNSZUG MUTZEN und der FEUERWEHR
Anschließend LAGERFEUER im PARK
Ab 21 Uhr Mallorca-Party im Festzelt
Ende ca. 2:30

Samstag: 01.06.2019

Ab 10 Uhr ( Tunier der Bambinis vom SV Mügeln/Ablass 09 ) ???
Ab 12 Uhr Schausteller-Betrieb
AB 14 Uhr XXL KINDERFEST zum KINDERTAG ( 40 METER HÜPFBURGSTRECKE ) und vieles Mehr
Ab 20 Uhr Oldie / 90er Jahre Party im Festzelt
Ende ca. 2:30

Sonntag: 02.06.2019

Ab 11 Uhr Frühshoppen mit den ORIGINAL JAHNATHALER BLASMUSIKANTEN
Ab 11 Uhr buntes Treiben im Park
Ab 14 Uhr Kaffee & Kuchen bei musikalischer Umrandung / Kita Schweta
Ca. 15 Uhr Auftritt Kita Schweta
Ca. 16 Uhr Ausklang des Schwetaer Parkfestes

An Allen Tagen ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt
( Roster, Steack, Pommes, Fischbrötchen, Kaffee & Kuchen, Softeis, Slush )

Partner: Ur-Krostitzer, Desperados, K+K Getränke

weitere Informationen

Und dann ab 1.4. fleißg voten:

weitere Informationen